Mannschaftsbank

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Die Mannschaftsbänke stehen außerhalb der Freizone neben dem Schreibertisch. Um die Wertigkeit des Bundesligaspielbetriebs herauszustellen, müssen die Bänke durch richtige Stühle ersetzt werden. Die 10 Stühle stehen nebeneinander in einer Reihe. Eigens angefertigte hochwertige Mannschaftsbänke, an denen z. B. Werbung platziert werden soll, sind zugelassen. Schulturnbänke sind generell nicht erlaubt.
Bei der Mannschaftsbank stehen:

  • Set mit Auswechseltafeln
  • ggf. Buzzer für Trainer zur Beantragung von Spielunterbrechnungen
  • Mülleimer
  • Wettkampfverpflegung
  • Wagen für Transport und Aufbewahrung der Ausrüstung/Sportkleidung während des Spiels (z. B. Einkaufswagen)
  • Stromanschluss/Verlängerungsschnur für Laptop(s)

Personen auf der Mannschaftsbank

In den Bundesligen dürfen nur Personen auf der Mannschaftsbank sitzen, die auf der Mannschaftsmeldeliste der Mannschaft stehen. Dabei ist zu beachten, dass bei einem Spiel pro Funktion nur die laut Regel- und Ordnungswerk zulässige Anzahl von Personen auf der Mannschaftsbank sitzen darf. Auf der Mannschaftsmeldeliste selbst dürfen allerdings mehrere Personen für die selben Funktionen benannt werden.

Anzahl von Personen, die während eines Spiels auf der Mannschaftsbank sitzen dürfen


Hat eine Mannschaft z. B. zwei Co-Trainer gemeldet, darf nur ein Co-Trainer auf der Mannschaftsbank sitzen. Dies gilt auch dann, wenn sie z. B. keinen Scout gemeldet hat und somit noch ein Platz auf der Mannschaftsbank frei wäre. In diesem Fall wird empfohlen, die Person sowohl als Co-Trainer als auch als Scout auf die Mannschaftsmeldeliste zu setzen, so dass sie alternativ eingesetzt werden kann. Für das jeweilige Spiel ist die Person auf die Funktion festgelegt, mit der sie im Spielberichtsbogen eingetragen wurde.

Ordnungs- und Regelwerk