Höherspielen

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Als Höherspielen wird bezeichnet, wenn Spieler von Mannschaften aus tieferen Spielklassen des selben Vereins in einer höherklassigen Mannschaft eingesetzt werden.

ACHTUNG: Nach dem 31.01. dürfen in der Bundesliga grundsätzlich nur Spieler höherspielen, die bereits vor dem 01.02. eine Spielberechtigung für den Verein hatten.

Ergänzungen für die Saison 2020/21

Ergänzungen, die zunächst beschränkt für die Saison 2020/2021 gelten
Die Beschränkung des Einsatzes von Spielern (Erwachsene) mit Spielberechtigung für eine niedrigere Leistungsklasse (BSO 6.10.4) und von förderungswürdigen Nachwuchsspielern in höheren Spielklassen (BSO 6.11.5) wird ausgesetzt. Der Einsatz in der höheren Spielklasse ist ab dem ersten Spieltag der höheren Spielklasse zugelassen. Die Regelungen gelten für den Bereich der 1. und 2. Bundesligen, die Dritten Ligen und Regionalligen und – soweit der Landesverband keine eigenen, abweichenden Regelungen getroffen hat – auch für den darunterliegenden Spielbetrieb im Erwachsenenbereich.

Höherspielen von Erwachsenen
Wird ein Spieler fünfmal in der gleichen höheren Spielklasse eingesetzt, hat er sich für diese fest gespielt. Erfolgt dieser mehrmalige Einsatz in unterschiedlich höheren Spielklassen, spielt er sich in der niedrigsten dieser Spielklassen fest. Ein mehrmaliges Festspielen ist möglich, wobei alle Einsätze in höheren Spielklassen mitgezählt werden. Soweit Landesverbände eine abweichende Regelung getroffen haben, gilt die BSO.

Höherspielen von Erwachsenen (=Spieler, die nicht mehr unter die U23-Altersgrenze fallen)

  • Der Einsatz in der höherklassigen Mannschaft ist ab dem 3. Spiel der höherklassigen Mannschaft möglich.
  • Ein einmaliger Einsatz in einer höheren Spielklasse bleibt ohne Folgen, beim zweiten Einsatz hat sich der Spieler in der höherklassigen Mannschaft festgespielt und darf in der tieferklassigen Mannschaft nicht mehr eingesetzt werden. Ein mehrmaliges Höherspielen/Festspielen ist möglich.

Höherspielen zwischen 2. Bundesliga und 1. Bundesliga

  • Wird ein Spieler aus der 2. Bundesliga in der 1. Bundesliga eingesetzt, so hat er sich mit seiner Spielerlizenz der 2. Bundesliga auszuweisen.
  • Das Höherspielen wird vom Schiedsrichter in den Spielberichtsbogen eingetragen.
  • Hat sich der Spieler nach zweimaligem Einsatz in der Mannschaft der 1.Bundesliga festgespielt, so wird er von der Mannschaftsmeldeliste der 2. Bundesliga gestrichen und in der 1. Bundesliga ergänzt. Beide Listen und die Spielerlizenz sind neu auszudrucken.

Höherspielen zwischen Dritter Liga und tiefer sowie Bundesliga

  • Wird ein Spieler aus der Dritten Liga oder tiefer in der Bundesliga eingesetzt, so hat er sich mit seiner herkömmlichen DVV-Spielerlizenz mit Staffelleitervermerk für die niedrigere Spielklasse auszuweisen.
  • Das Höherspielen wird vom Schiedsrichter in den Spielberichtsbogen und die Spielerlizenz eingetragen.
  • Hat sich der Spieler nach zweimaligem Einsatz in der Mannschaft der Bundesliga festgespielt, so ist eine VBL-Spielerlizenz zu beantragen. Der Spieler wird auf der Mannschaftsmeldeliste der Bundesliga ergänzt.



(unbegrenztes) Höherspielen von Jugendlichen U23 ab dem 3. Spiel (in der Saison 2020/21 ab dem 1. Spiel)

  • Der Verbandstag des Deutschen Volleyball-Verbands hat mit Wirkung zur Saison 2019/20 neue Regelungen zum Höherspielen von Jugendlichen beschlossen. Die Regelungen gelten für den Bereich der 1. und 2. Bundesligen, die Dritten Ligen und Regionalligen und – soweit der Landesverband keine eigenen, abweichenden Regelungen getroffen hat – auch für den darunterliegenden Spielbetrieb im Erwachsenenbereich.
  • Unter die Regelung fallen alle Spieler, die gemäß Jugendspielordnung des DVV Jugendspieler (U23) sind. In der Saison 2020/21 sind dies alle Spieler, die am 1.1.1999 oder später geboren sind. Dabei ist es nicht von Bedeutung, ob diese Spieler noch tatsächlich in einer Jugendmannschaft spielen und eine DVV-Jugendspielerlizenz besitzen.
  • Der Einsatz in der höherklassigen Mannschaft ist erst ab dem 3. Spiel der höherklassigen Mannschaft möglich.
  • Jugendliche können beliebig häufig höherspielen, ohne sich in einer höherklassigen Mannschaft festzuspielen.
  • Ein Jugendlicher darf am jeweiligen Wochenende nur für eine Mannschaft höherspielen und an einem Tag in maximal 2 Spielen eingesetzt werden (siehe hierzu Erläuterung unten).
  • Die erweiterten Regeln zum Höherspielen von U23-Jugendlichen schränken damit auch das Erfordernis von Doppelspielrechten an. Doppelspielrechte müssen nur noch für solche Spieler beantragt werden, die von Saisonbeginn an in zwei Mannschaften spielen sollen. Spieler, die erst im weiteren Saisonverlauf in zwei Mannschaften zum Einsatz kommen sollen, werden über das Höherspielen ausreichend erfasst.

Höherspielen von Jugendlichen zwischen 2. Bundesliga und 1. Bundesliga

  • Wird ein Spieler aus der 2. Bundesliga in der 1. Bundesliga eingesetzt, so hat er sich mit seiner VBL-Spielerlizenz der 2. Bundesliga auszuweisen.
  • Das Höherspielen wird vom Schiedsrichter in den Spielberichtsbogen eingetragen.

Höherspielen von Jugendlichen zwischen Dritter Liga und tiefer sowie Bundesliga

  • Wird ein Spieler aus der Regionalliga oder tiefer in der Bundesliga eingesetzt, so hat er sich mit seiner herkömmlichen DVV-Spielerlizenz mit Staffelleitervermerk für die niedrigere Spielklasse auszuweisen.
  • Das Höherspielen wird vom Schiedsrichter in den Spielberichtsbogen eingetragen. Es erfolgt KEIN Eintrag in der DVV-Spielerlizenz.
  • Nach zweimaligem Einsatz in der Bundesliga-Mannschaft muss für den Spieler eine VBL-Spielerlizenz beantragt werden. Der Spieler wird auf der Mannschaftsmeldeliste der Bundesliga ergänzt. Die Spielberechtigung für die niedrigklassigere Mannschaft bleibt davon unberührt. Die DVV-Spielerlizenz verbleibt beim Verein.

Höherspielen von Jugendlichen zwischen Landesverbands-Spielklassen und tiefer sowie Dritter Liga/Regionalliga

  • Wird ein Spieler aus den Landesverbands-Spielklassen oder tiefer in der Regionalliga oder Dritten Liga eingesetzt, so hat er sich mit seiner herkömmlichen DVV-Spielerlizenz mit Staffelleitervermerk für die niedrigere Spielklasse auszuweisen.
  • Das Höherspielen wird vom Schiedsrichter in den Spielberichtsbogen unter Angabe des Geburtsjahres eingetragen. Es erfolgt KEIN Eintrag in der DVV-Spielerlizenz.

Höherspielen von Jugendlichen innerhalb von Landesverbands-Spielklassen

  • Ob ein unbegrenztes Höherspielen von Jugendlichen auch innerhalb des Landesverbandes erlaubt ist, regeln die Landesverbände selbständig. Bitte fragen Sie dies bei Ihrem Landesverband an.

Wertung auf Spielverlust

  • ACHTUNG: Die Vereine tragen selbst Verantwortung für die Einhaltung der Regeln zum Höherspielen.
  • Auf Spielverlust wird entschieden,
    • wenn Jugendspieler in einem der ersten zwei Spiele in einer höherklassigen Mannschaft eingesetzt werden
    • wenn Jugendspieler an einem Wochenende für eine zweite oder weitere Mannschaft höherspielen
    • wenn Jugendspieler an einem Tag durch Höherspielen in mehr als zwei Spielen eingesetzt werden

Beschränkung des Einsatzes von U23-Jugendspielern auf zwei Spiele pro Tag

Beispiel A - 2x Bezirksliga am Samstag, Regionalliga am Samstag
  • Bezirksliga-Heimspiel am Samstag, 15.00 Uhr; Saarlandmodus oder Dreierspieltag
  • U23-Jugendspieler ist für Bezirksliga gemeldet.
  • Spieler wird in beiden Spielen eingesetzt.
  • Die Regionalliga-Mannschaft des gleichen Vereins bestreitet anschließend (19:30 Uhr) ebenfalls ein Heimspiel
  • Der U23-Jugendspieler darf im RL-Spiel NICHT eingesetzt werden, da maximal zwei Spiele an einem Tag erlaubt sind.


Beispiel B - 1x Bezirksliga am Samstag, Regionalliga am Samstag
  • Bezirksliga-Heimspiel am Samstag, 15.00 Uhr; Saarlandmodus oder Dreierspieltag
  • U23-Jugendspieler ist für Bezirksliga gemeldet.
  • Spieler steht in beiden Spielen in der Mannschaftsliste auf dem Spielbericht, wird aber nur in einem Spiel eingesetzt.
  • Die Regionalliga-Mannschaft des gleichen Vereins bestreitet anschließend (19:30 Uhr) ebenfalls ein Heimspiel.
  • Der U23-Jugendspieler darf im RL-Spiel eingesetzt werden.


Beispiel C - 2x Bezirksliga am Samstag, Regionalliga am Sonntag
  • Bezirksliga-Heimspiel am Samstag, 15.00 Uhr; Saarlandmodus oder Dreierspieltag
  • U23-Jugendspieler ist für Bezirksliga gemeldet.
  • Spieler wird in beiden Spielen eingesetzt.
  • Die Regionalliga-Mannschaft des gleichen Vereins bestreitet am Sonntag ebenfalls ein Heimspiel.
  • Der U23-Jugendspieler darf im RL-Spiel eingesetzt werden, da drittes Spiel am Tag drauf stattfindet. Beschränkung von zwei Spieleinsätze bezieht sich nicht auf Spielwochenende, sondern auf Kalendertag.


Beispiel D - 1x Bezirksliga am Samstag, Regionalliga am Samstag, 2. Bundesliga am Sonntag
  • Bezirksliga-Heimspiel am Samstag, 15.00 Uhr; Saarlandmodus oder Dreierspieltag
  • U23-Jugendspieler ist für Bezirksliga gemeldet
  • Spieler steht in beiden Spielen in der Mannschaftsliste auf dem Spielbericht, wird aber nur in einem Spiel eingesetzt
  • Die Regionalliga-Mannschaft des gleichen Vereins bestreitet anschließend (19:30 Uhr) ebenfalls ein Heimspiel.
  • Der U23-Jugendspieler darf im RL-Spiel eingesetzt werden.
  • Die Bundesliga-Mannschaft des gleichen Vereins bestreitet am Sonntag ebenfalls ein Heimspiel.
  • Der U23-Jugendspieler darf im Bundesliga-Spiel NICHT eingesetzt werden. Ein U23-Jugendspieler darf an einem Wochenende nur in einer höherklassigen Mannschaft eingesetzt werden.


Beispiel E - Höherspielen innerhalb von Landesverbands-Spielklassen
  • Sofern für Spielklassen auf Landesverbandsebene andere Regelungen bestehen, sind diese anzuwenden.

Ummeldung von Spielern

  • Wenn ein Spieler in einer Mannschaft noch nicht eingesetzt wurde, kann er sofort in eine andere Mannschaft umgemeldet werden, sofern die Mindestzahl von Spielern nicht unterschritten wird. Die Einschränkungen vom Höherspielen (Höherspielen erst ab dem 3. Spiel) gelten für die Ummeldung nicht.



Höherspielen von Spielern mit einem Internationalen Transfer

  • Spieler, die den Internationalen Transferbestimmungen unterliegen, müssen bereits zum Zeitpunkt des Höherspielens die Voraussetzungen der Spielklasse, in der sie eingesetzt werden erfüllen.
  • Konkret bedeutet dies:
    • Für Spieler, die in der Saison höherspielen sollen, muss der Transfer für die höchste Spielklasse angelegt werden, in der der Spieler eingesetzt werden soll. Bsp. Spieler aus DL soll in 1. BL höher spielen, Transfer muss für 1. BL angelegt werden.
    • ACHTUNG: Spieler, für die kein Internationaler Transfer existiert (Versäumnis des Vereins oder der Passstellen der LV), sind nicht spielberechtigt.



Ordnungs- und Regelwerk