Pressespiegel

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Im Pressespiegel werden alle Medienberichte, insbesondere die in den Printmedien veröffentlichten Artikel, erfasst. Der Pressespiegel ist zum einen eine Mediaauswertung für (interne) Dokumentationszwecke. Er ist zugleich aber auch ein eigenes PR-Instrument, dass z.B. in der Sponsorenakquise und -betreuung eingesetzt werden kann. Eine systematische Medienbeobachtung ist eine Grundlage zur Erfolgsüberprüfung der eigenen Pressearbeit.

Veröffentlichung des Pressespiegels

Bei Veröffentlichung von Presseartikeln in einem Pressespiegel ist das Urheberrechtsgesetz zu beachten. Informationen hierzu bietet die Internetseite der VG Wort.

Wird auf der Internetseite des Vereins von einem Artikel nur die Headline, das Medium und das Datum angegeben und auf den Original-Artikel verlinkt, so ist das rechtlich unkritisch. Ganze Artikel sollten nur mit Zustimmung des Verlags auf die Internetseite des Vereins eingestellt werden.

Medienbeobachtung

Die Beauftragung eines kostenpflichtigen, professionellen Medienbeobachtungsdienstes wird für die meisten Vereine aus Kostengründen nicht in Frage kommen. Da die Pressearbeit der Vereine überwiegend regional und nicht national oder international ausgerichtet ist, dürfte die Medienbeobachtung in der Regel mit Bordmitteln zu leisten sein.

Regionale Tageszeitungen
  • Im Kreis der Mitarbeiter, Teammitglieder oder Fanclubs gibt es meist mehrere Abonnenten von Tageszeitungen, die mit der Medienbeobachtung betraut werden können, ohne dass hierdurch Mehrkosten entstehen.
  • Viele Tageszeitungen bieten ihren Abonnenten inzwischen ein zusätzliches, meist kostenfreies oder mit nur geringen Mehrkosten verbundendes E-Paper-Abo an. Das E-Paper beinhaltet die vollständige Tageszeitung, während die Online-Auftritte der Zeitungen meist nur ausgewählte Artikel enthalten. Aus dem E-Paper lassen sich i.d.R. sehr unkomplizierte JPEG- und PDF-Dateien der einzelnen Artikel erzeugen, so dass das aufwändige und qualitätsmindernde Ausschneiden und Einscannen von Artikeln aus der gedruckten Tageszeitung entfällt.
Regionale Anzeigenblätter, Magazine, Veranstaltungskalender
  • Regional erscheinende Printmedien müssen entweder an den Auslegestellen selbst eingesammelt oder beim Verlag abonniert werden.
VBL-Pressespiegel
  • Die VBL bezieht über meltwater news zweimal täglich einen elektronischen Pressespiegel, der auf der VBL-Internetseite veröffentlicht wird. Weitere Informationen hierzu auf der Seite Pressespiegel/VBL.
Kostenlose Internetsuchdienste
  • Google bietet den kostenlosen Dienst Google Alerts an. Abonnenten erhalten eine Nachricht per E-Mail, wenn Online-Nachrichtenbeiträge veröffentlicht werden, die zu den vom Abonennten hinterlegten Suchbegriffen passen.
  • Google News durchsucht rund 700 deutsprachige Nachrichtenquellen
  • Übersicht deutschsprachiger Nachrichtensuchdienste
  • Darüber hinaus sollte der Verein regelmäßig über Internetsuchmaschinen nach weiteren Veröffentlichungen recherchieren.

Weiterführende Links

Best Practice Beispiele