Medienbeobachtung

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Medienbeobachtung ist für die PR-Arbeit wie für die Vermarktung gleichermaßen von Bedeutung. Sie dokumentiert die Präsenz des Vereins und seiner Sponsoren in den Medien. Während die Erstellung eines regionalen Pressespiegels für viele Vereine noch mit Bordmitteln zu leisten ist, überfordert die nationale Medienbeobachtung sowie die Medienbeobachtung im Fernsehen sowie die Durchführung von Sichtbarkeitsanalysen (Werbebotschaftsanalysen) die Kapazitäten auf Vereinsebene. Diese Leistungen werden von professionellen Medienbeobachtunsgdiensten angeboten.

Clippings

Bei Clippings handelt es sich um einen elektronischen Pressespiegel. Medienbeobachtungsdienste stellen die Presseartikel aus nationalen und internationalen Printmedien nach vorgegebenen Kriterien (Suchbegriffen) zusammen.

Werbebotschaftsanalyse und Bewertung der Sponsoringleistung

Die Werbebotschaftsanalyse und anschließende Bewertung der Sponsoringleistung bietet sich insbesondere für Fernsehübertragungen an. Dabei handelt es sich um eine detaillierte Sichtbarkeitsanalyse von Werbebotschaften im TV mit z.B. folgenden Untersuchungsgegenständen:

  • Die Sichtbarkeit von Sponsorenlogos - und schriftzügen (vollständig/teilweise) wird exakt gemessen (z.B. Länge und Anzahl von Einblendungen).
  • Die Sichtbarkeit der unterschiedlichen Werbemittel (Banden, Netzkante, Fußbodenaufklaber etc.) wird exakt gemessen (z.B. Länge und Anzahl von Einblendungen).

In die anschließende monetäre Bewertung der Sponsoringleistung fließen schließlich Reichweiten, Zuschauerquoten, Tausender-Kontakt-Preise etc. ein. Die Daten und Fakten sind in der Vermarktung Grundlage für die Sponsorenbindung und -akquise sowie das Bewerten von Sponsoringpaketen und das Aushandeln von Preisen.

Weiterführende Links