10-Minuten-Pause

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Die gastgebende Mannschaft kann bis eine Stunde vor Spielbeginn festlegen, ob sie zwischen Satz zwei und drei eine 10-Minuten-Pause durchführen möchte. Bei TV-Spielen ist eine 10-Minuten-Pause nicht zulässig, es wird aktuell aber eine 6-min-Pause durchgeführt.

Diese Entscheidung ist bindend und kann während des Spiels nicht mehr abgeändert werden. In der Pause verlassen die Mannschaften die Spielhalle und gehen zur Besprechung in die Umkleide. Der Ausrichter kann die Pause für Showeinlagen, Musik, Gewinnspiele u. a. nutzen.

In der 10-Minuten-Pause können sich die Mannschaften abweichend von Regel 4.2.4 der Internationalen Spielregeln in den letzten drei Minuten in ihrer jeweiligen Spielfeldhälfte und Freizone erwärmen. Während der 6-min-Pausen bei TV-Spielen können die Mannschaften von Beginn an das gesamte Spielfeld sowie die Freizone nutzen, sofern keine Showacts auf dem Spielfeld stattfinden (ansonsten wie bei normalen 10-min-Pausen die letzten 3 Minuten).

Beispiele zur Gestaltung der 10-Minuten-Pause

Best Practice Beispiele

Ordnungs- und Regelwerk