Spielball

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Mva200.jpeg
Die Spielbälle in der Bundesliga stellt der Ausrichter. Offizieller Spielball ist der MIKASA MVA 200. In den Bundesligen wird mit dem 3-Ball-System gespielt. Eine Stunde vor Spielbeginn sind vier Spielbälle (3 Bälle + 1 Ersatzball) am Schreibertisch vorzuhalten. Die Schiedsrichter prüfen die Bälle und kennzeichnen diese als Spielbälle für den Spieltag. Um die Spielbälle am Schreibertisch aufzubewahren, kann man einen Ballständer einsetzen.

Der Innendruck eines Balls beträgt 294,3 bis 318,82 mbar bzw. hPa (0,30 bis 0,325 kp/cm³).

Erwerbsquellen

Jede Mannschaft erhält zu Beginn jedes Spieljahres 30 neue Bälle durch die VBL gestellt.

Weiterführende Links

Ordnungs- und Regelwerk