Wissenschaftliche Arbeit

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorbemerkungen

Die Volleyball Bundesliga erreichen regelmäßig Anfragen von Studierenden und Schülern mit der Bitte um Unterstützung bei der Verfassung von wissenschaftlichen Arbeiten (Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Promotionen u.a.). Die Unterstützungsanfragen umfassen z.B.

  • Bereitstellung von Materialien der VBL (Spielstatistiken, Zuschauerzahlen, Mediadaten, Benachmarkingdaten usw.)
  • Veröffentlichung und Versand von Fragebögen, Umfragelinks an die Vereine der VBL
  • Veröffentlichung und Versand von Fragebögen, Umfragelinks auf den öffentlichen VBL-Plattformen
  • Experteninterviews mit Mitarbeitern der VBL oder Vereinsvertretern

Die VBL freut sich über jede Anfrage und unterstützt die Verfasser im Rahmen ihrer personellen Möglichkeiten. Grundlage für eine gute Zusammenarbeit ist die Beachtung der nachfolgenden Grundsätze.

Grundsätze

Voraussetzungen für eine Unterstützung durch die VBL sind:

  1. eine telefonische Kontaktaufnahme des Verfassers mit dem zuständigen Mitarbeiter im VBL-Center (Erstkontakt per E-Mail möglich),
  2. das Ausfüllen eines Fragebogens mit Angaben zur Arbeit und einer Erklärung zur Datennutzung,
  3. die Übersendung eines Belegexemplars,
  4. wenn möglich: das Recht zur Weitergabe und Veröffentlichung der Arbeit.

Kontaktaufnahme

  • Bitte nehmen Sie telefonisch Kontakt mit dem zuständigen Mitarbeiter im VBL-Center (Daniel Sattler, 030-2005070-14, sattler@volleyball-bundesliga.de) auf, um Ihr Anliegen zu besprechen. Wir können Sie dann viel zielgerichteter unterstützen als wenn Sie nur eine E-Mail schreiben.

Fragestellung der Arbeit

  • Leider kommt es immer wieder vor, dass die VBL erst kontaktiert wird, wenn das Thema und die Fragestellung der Arbeit schon feststehen. Und dann ist die Ernüchterung groß, wenn die VBL die erforderlichen Daten nicht zur Verfügung stellen kann, weil diese entweder gar nicht vorhanden sind, nicht digital vorliegen oder aber nicht öffentlich zugänglich gemacht werden können.
  • Bitte binden Sie uns frühzeitig ein, wenn Sie für Ihre Arbeit wesentliche Daten der VBL benötigen.
  • Die VBL selbst hat keinen Pool an "Hausarbeitsthemen", die bearbeitet werden sollen.

Hinweise zu empirischen Arbeiten und Umfragen

  • Eine sehr große Anzahl der eingehenden Anfragen bei der VBL betrifft empirische Arbeiten.
  • Bitte prüfen Sie sorgfältig, ob eine Datenerhebung mittels schriftlichem Fragebogen/Online-Umfrage wirklich geeignet und zielführend ist.
  • Die Anzahl der Erstligisten beträgt 24 Vereine, die Anzahl der Zweitligisten 53 Vereine. Die Antwortquote liegt nach unseren Erfahrungen nur zwischen 5 und 20 Prozent. Das ist keine böse Absicht der Vereine. Aber gerade innerhalb der Saison sind die Clubs häufig mit dem Tagesgeschäft so ausgelastet, dass für die Beantwortung von Umfragen keine Zeit bleibt. Schlussendlich haben Sie dann aber nur zwischen 5 und 20 Antworten vorliegen. Die Stichprobe ist schlichtweg nicht geeignet, um daraus valide Aussagen abzuleiten! Gerne beraten wir Sie in einem Telefonat zu dieser Problematik und Möglichkeiten, die Antwortquote zu erhöhen.
  • Gleiches betrifft Online-Umfragen, die Sie an die Volleyball-Community auf Facebook o.a. verbreiten.
  • Je kürzer besto besser! Viele Fragebögen sind viel zu lang! Bitte nicht mehr als 10 Fragen!

Experteninterview

  • Für ein Experteninterview (persönlich oder telefonisch) vermitteln wir Ihnen kompetente Mitarbeiter aus dem VBL-Center oder den Vereinen.

Abgabe einer Erklärung bei Überlassung von Daten

  • Wenn die VBL Ihnen vertrauliche Materialien zur Nutzung überlässt, müssen Sie versichern, dass Sie diese Daten ausschließlich für den angefragten Zweck nutzen und z.B. nicht an Dritte weitergeben.

Belegexemplar

  • Immer wieder wird uns am Anfang die Übersendung eines Belegexemplares in Aussicht gestellt - allein passiert es nicht. Daher haben wir nun entschlossen, die Verfasser hier stärker in die Pflicht zu nehmen.

Vordrucke

Themenliste der unterstützen Arbeiten