Meisterschale

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Meisterschaftspokal.jpeg
Die Deutsche Meisterschale ist ein Wanderpokal im deutschen Volleyball und wird an den Gewinner der Deutschen Meisterschaft verliehen.

Aussehen

Die Meisterschale ist aus einer Kupfer- Zinn- Legierung (Bronze) gefertigt. Die Schale der Männer misst in ihrer jetzigen Fassung eine Höhe von ca. 50 cm und eine Breite von ca. 43 cm bei einem Gewicht von rund 20kg. Bei den Frauen ist sie nur ca. 48 cm hoch, 43 cm breit und rund 14 kg schwer. Auf der Oberfläche der bronzene Schale ragen an mehreren Stellen geschwungene Zapfen hervor, wobei sich zwei Zapfengruppierungen links und rechts gegenüberliegen. An einem Zapfen der linken Gruppierung ist eine kleine bronzene Kugel zu erkennen. Im linken unteren Teil der Vorderseite ist in großen Buchstaben „DEUTSCHER MEISTER VOLLEYBALL MÄNNER (bzw. FRAUEN)“ sowie das ehemalige Logo des Deutschen Volleyball- Verbandes (DVV) eingraviert.

Der Künstler der Meisterschale ist Bernd- Jürgen Hagedorn/ Osnabrück. Er hat ebenfalls den DVV- Pokal entworfen.


Ordnungs- und Regelwerk