Best Practice:Verlosung EnBW TV Rottenburg

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Best Practice Beispiel: EnBW TV Rottenburg | Verlosung "Studiengebühren 4 free - Volleyball 4 less"

Allgemeines

Beim Spitzenspiel zwischen EnBW TV Rottenburg und Netzhoppers KW am 14.11.2009 verloste der EnBW TV Rottenburg in Zusammenarbeit mit dem Namenssponsor EnBW Energie Baden-Württemberg AG drei Mal Studiengebühren in Höhe von 500 Euro. Zudem bezahlten Studierende an diesem Tag nur den halben Eintritt. Ergebnis der Aktion: 2.400 Zuschauer sorgten für einen neuen Zuschauerrekord.

Pressemitteilung vom 18.11.2009: Herzlichen Glückwunsch an Hannah, Malte und Sebastian

Die Woche vor dem Topspiel zwischen dem EnBW TV Rottenburg und den Netzhoppers KW am 14.11. wurde zu einer großangelegten Studentenaktion genutzt. Jeden Tag waren Promotionsteams an den Tübinger Unimensen in der Morgenstelle bzw. Wilhelmstraße und beim Unisport präsent. Unterstützt wurden sie von lebensgroßen "Pappkameraden", welche einige Rottenburger Spieler in imposanten Posen zeigten.

Das Ziel der Aktion war: Volleyball bzw. den EnBW TV Rottenburg bei den Tübinger Studenten bekannter zu machen und möglichst viele davon in die Halle zu locken. Garniert wurde die Aktion mit der Auslobung von drei mal Studiengebühren und vergünstigtem Eintritt zum Spiel.

300 Studierende folgten dem Ruf und schauten sich teilweise zum ersten Mal Bundesligavolleyball an. Sie sollten es nicht bereuen: der Tabellendritte EnBW TV Rottenburg besiegte zudem zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte das Top Team aus Königs Wusterhausen. "Ein rundum gelungener Abend, es freut mich dass so viele Studenten da waren," meinte Manager Papenheim glücklich.

In der 10-Minuten nach dem zweiten Satz stieg die Spannung bei den anwesenden Studierenden. Jeder Student in der Halle hatte die seltene Chance, Studiengebühren zu gewinnen. Als "Glücksfee" fungierte die Leiterin der Abteilung Protokoll und Konzernveranstaltungen Frau Gabriele Tacke von der EnBW und zog Sebastian Kipke und Hannah Gaiser von der Uni Tübingen und Malte Sinu von der Uni Konstanz als glückliche Gewinner. "Das ist super klasse," sagte bspw. Hannah Gaiser, die beim Unisport von der Aktion hörte. Alle drei Gewinner versprachen, jetzt natürlich öfters zum Volleyball zu kommen.

Pressemitteilung vom 14.11.2009: Studentenaktion füllt die Halle - im fünften Anlauf gegen KW gelingt beeindruckender erster Sieg

So viele Zuschauer hatte der EnBW TVR diese Saison noch nie: 2.400 Zuschauer in der sehr gut gefüllten Paul Horn-Arena machten das Topspiel zwischen dem EnBW TV Rottenburg (Dritter) und den Netzhoppers KW (Vierter) auch stimmungstechnisch zu einem wahren Highlight. Unter der Woche war der EnBW TV Rottenburg in der Universität in Tübingen präsent, um mit einer groß angelegten Promotionsaktion auf das Spiel aufmerksam zu machen: mit Erfolg. Über 300 angehende Akademiker fanden den Weg in die Tübinger Arena. Und sie wurden nicht enttäuscht.

[...]

In der 10-Minuten folgte das Highlight des Abends, jeder Student in der Halle hatte die Chance Studiengebühren zu gewinnen. In Zusammenarbeit mit der ENBW, Energie Baden-Württemberg AG verloste der EnBW TV Rottenburg drei Mal die Studiengebühren für ein Semester. Als "Glücksfee" fungierte die Leiterin der Abteilung Protokoll und Konzernveranstaltungen Frau Gabriele Tacke von der EnBW und zog Sebastian Kipke und Hannah Gaiser von der Uni Tübingen und Malte Sinu von der Uni Konstanz als glückliche Gewinner. "Das ist super klasse" sagte bspw. Hannah Gaiser, die beim Unisport von der Aktion hörte. Alle drei Gewinner versprachen, jetzt natürlich öfters zum Volleyball zu kommen.

[...]

Ohne Schuhe tanzte Rottenburgs Coach nach dem erneuten Sensationssieg durch die Halle. "Das war heute überwältigend, überirdisch. Wir haben konsequent und ohne Schwächen gefightet" sagte der schweißgebadete Coach. "Es war nicht die Schwäche von KW, es war unsere Stärke", betonte Müller-Angstenberger. Er sah sein Team in allen Elementen überragend und sagte zum Abschluss:"Heute konnte KW das Spiel nicht gewinnen, wir waren einfach zu gut." Manager Papenheim stieß ins selbe Horn: "Das war der Hammer heute. Eine Krönung der ebenso erfolgreichen Studentenaktion, die wir die Woche über gemacht hatten. Ich denke kein Student hat sein Kommen bereut und wird wiederkommen."

Pressemitteilung vom 11.11.2009: EnBW TV Rottenburg verlost drei Mal Studiengebühren beim Spiel am 14.11.09

Rottenburg verlosung 1.jpeg
Rottenburg verlosung 2.jpeg

„Studiengebühren 4 free – Volleyball 4 less“, so lautet das Motto der großangelegten Studentenaktion des EnBW TV Rottenburg, die in enger Zusammenarbeit mit Namenssponsor EnBW Energie Baden-Württemberg AG realisiert wird. Beim Topspiel gegen Königs Wusterhausen werden in der 10 Minutenpause drei Mal die Studiengebühren in Höhe von 500 Euro verlost. Zudem bezahlen Studierende an diesem Tag nur den halben Eintritt.

Seit Montag sind Promotionteams in Begleitung von 30 lebensgroßen Pappavataren der Bundesligavolleyballer an der Uni Tübingen präsent, um auf die Aktion hinzuweisen. Bis Freitag wird man in dieser Form unterwegs sein. EnBW TVR Manager Jörg Papenheim hofft dadurch, bei den Studierenden für große Aufmerksamkeit zu sorgen und neue Fans zu gewinnen. „Ich denke, viele Studierende in Tübingen haben bislang noch gar nicht mitbekommen, dass wir hier 1. Bundesliga spielen. Das wird sich mit dieser Woche ändern!“

Beim Spiel am Samstag erwarten die Verantwortlichen dann auch ein volles Haus. Trainer Müller-Angstenberger meint dazu: „Ein Großteil unserer Spieler studiert, da lag es nahe, auch für Studierende eine spezielle Aktion zu stricken. Ich glaube, das wird einschlagen und wir bekommen zu dem schweren Spiel am Samstag eine Riesenkulisse.“ Die sportliche Herausforderung am Samstag ist groß: Noch nie konnten die Rottenburger gegen die Netzhoppers aus Königs Wusterhausen gewinnen. Und wohl niemand hätte im Vorfeld erwartet, dass der Tabellendritte Rottenburg heißt und gegen den Verfolger und Viertplatzierten Königs Wusterhausen darum kämpft, weiterhin zur Spitzengruppe der Bundesliga zu gehören. Es ist also angerichtet: Am Samstag erwartet die Zuschauer ein Spitzenspiel vor großer Kulisse!

Die ermäßigten Tickets für Studierende gibt es ausschließlich beim EnBW Shop in der Tübinger Hirschgasse 2 oder am Samstag ab 18:30 Uhr direkt an der Abendkasse der Paul Horn-Arena. Nicht vergessen: Studentenausweis mitbringen und mit etwas Glück im kommenden Semester „gratis“ studieren.

Weiterführende Links