Best Practice:Vereinslied VfB Friedrichshafen

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Best Practice Beispiel: VfB Friedrichshafen | Vereinslied und Showgruppe Papis Pumpels

Allgemeines

Der VfB Friedrichshafen stellten zur Saisoneröffnung nicht nur die neue Mannschaft sondern auch den neuen Vereinssong, der bei der Gala von der Gruppe Papis Pumpels präsentiert wurde.

Pressemitteilung vom 19.10.2010: Mit extrem gutem Gefühl in die neue Saison

Jetzt kann die Saison 2010/2011 beginnen: Mit einem stimmungsvollen Abend eröffnete der VfB Friedrichshafen die neue Spielzeit und präsentierte das Team, das in Champions League, Bundesliga und DVV- Pokal für Furore sorgen soll. Etwa 1.000 Fans kamen – und waren begeistert

[...] Verdutzt rieben sich die etwa 1.000 Zuschauer in der ZF Arena die Augen. Mit glitzernden Plateauschuhen, weiten Schlaghosen und riesigen Sonnenbrillen enterten „Papis Pumpels“ die Bühne. „Wir lieben den Bodensee“, intonierte die Schlagertruppe aus Stockach und schloss daran die Zeile „Wir lieben den VfB“ an. Was zuerst für überraschte Blicke sorgte, schlug schnell in Begeisterung um.

Die Vorstellung des neuen VfB-Songs war einer der vielen Höhenpunkte, die es bei der Saisoneröffnung und Teampräsentation des VfB Friedrichshafen am Montagabend und damit fünf Tage vor dem Bundesliga- Auftakt gegen den Moerser SC (23. Oktober, 19.30 Uhr, ZF Arena) zu erleben gab. Weitere waren die Auftritte der Volley YoungStars sowie der Amateurteams von den Nachwuchsakteuren bis hin zu den Regionalliga- und Oberligamannschaften und natürlich der Lumpenkapelle „Butzlumpa“, die auch dieses Mal lautstark für Stimmung sorgte.

„That´s amazing“, sagte Neuverpflichtung Jeroen Trommel und verlieh damit seiner Mischung aus Begeisterung und Erstaunen Ausdruck. „Seit ich hier bin, bin ich immer wieder beeindruckt, was hier in Friedrichshafen alles passiert“, sagte er. „Ich denke, der VfB ist der einzige Verein in ganz Europa, der zum Start in die Saison so eine Veranstaltung auf die Beine stellt. Alles perfekt arrangiert und ein weiteres Beispiel, wie professionell hier gearbeitet wird.“

Zu den Klängen von Coldplays „Viva la vida“ war der Niederländer zuvor – wie alle VfB-Profis begleitet von zwei Häfler Bambini – zum ersten Mal in die ZF Arena eingelaufen und erhielt mit einer Aussage Extra- Applaus. Denn die Antwort auf die Frage „Was möchtest du gewinnen?“, war für den 230-fachen Nationalspieler völlig einfach: „Alles.“

Akteur für Akteur präsentierte der VfB die Mannschaft, die in der neuen Saison in der 2011 CEV Champions League, der Bundesliga und dem DVV-Pokal für Furore sorgen soll. Dazu zählte das Team hinter dem Team um Trainer Stelian Moculescu und Co-Trainer Ulf Quell, vor allem aber die Spieler selbst, die an diesem Abend auch einige Geheimnisse über sich selbst lüfteten. Christian Fromm zum Beispiel, der äußerst lässig zu „Mister Bombastic“ einmarschierte, verriet mit einem breiten Grinsen: „Ich bin nicht so wie es meine Name sagt. Dadurch ist das Lied schon passend.“

Frederic Winters, Thilo Späth, Lukas Tichacek, Nikola Rosic, Milos Vemic, Oliver Venno, Juraj Zat’ko, Marcus Böhme, Joao José, Adrian Gontariu und Lukas Bauer standen dem nicht nach und nahmen wie Trommel und Fromm auch von Meistermacher Moculescu persönlich ihr neues Trikot in Empfang. „Dieser Abend ist nicht nur die erste Chance, sich kennenzulernen“, sagte Trommel und sprach damit seinen Teamkollegen aus der Seele. „Er gibt uns auch ein extrem gutes Gefühl, mit dem wir jetzt in die Saison starten.“

Pressemitteilung vom 19.10.2010: Papis Pumpels präsentieren neue VfB-Hymne

„Wir lieben Volleyball vom See. Wir steh´n auf Friedrichshafen und den VfB.“ Die neue VfB-Hymne von Papi´s Pumpels ist jetzt im Fanshop des VfB Friedrichshafen erhältlich und wird während des Bundesliga- Auftakts am Samstag (23. Oktober, 19.30 Uhr) gegen den Moerser SC zum zweiten Mal präsentiert

[...]Dafür versahen die neun Musiker aus Stockach ihre Liebeserklärung an den Bodensee mit einem neuen Text. Dort heißt es jetzt: „Wir lieben den VfB. Blau-weiß die Farben, die man liebt. Weil der VfB und Grund zum Feiern gibt. Wir lieben den VfB. Wir lieben Volleyball vom See. Wir steh´n auf Friedrichshafen und den VfB!“

Papi´s Pumpels sind eine quietschbunte Kombo, die sich mit Leib und Seele dem deutschen Schlager verschrieben hat. Bei jedem Konzert kann man feststellen, dass die Reise durch die Welt der Schlager dem Publikum genauso viel Freude macht, wie der Band selbst. Deren Pumpelherzen schlagen jedes einzelne Mal höher, wenn sie die leuchtenden Gesichter der Fans sehen. Allein für dieses Strahlen tanzen sie regelmäßig erst nach mehreren Zugaben in Ihren glitzernden Plateauschuhen von der Bühne.

Die CD mit der VfB-Edition von „Wir lieben den Bodensee“ ist im Online- Fanshop des VfB Friedrichshafen auf www.vfb-volleyball.de sowie während der Heimspiele am Fanstand im Foyer der ZF Arena zum Preis von 6,95 Euro erhältlich.

Der Liedtext in voller Länge:

Wir lieben den Bodensee – nanana naaa nana nana Denn zum Glücklichsein gibt´s nichts, was uns hier fehlt Wir lieben den Bodensee – nanana naaa nana nana Drum werd´n wir immer wieder an den See nach Hause gehen

Wir war´n im Hamburg und wir waren in Berlin Egal ob Frankfurt, Dortmund und Schwerin Uns zieht es in den Süden auf der Autobahn Stuttgart – A81 – fangen wir langsam zu singen an

Wir lieben den Bodensee Es ist für uns das Herz der Welt Denn zum Glücklichsein gibt´s nichts, was uns hier fehlt Wir lieben den Bodensee Und wer ihn kennt, wird uns versteh´n Drum werd´n wir immer wieder an den See nach Hause gehen

Wir haben den See, die Berge, schöne Mädchen und den Wein In keiner der fünf Jahreszeiten bleibst du lang allein Wir sitzen am Ufer und schau´n auf den See hinaus Und uns wird sofort klar: Genau hier sind wir zuhaus!

VfB-Refrain: Wir lieben den VfB Blau-weiß die Farben, die man liebt Weil der VfB uns Grund zum Feiern gibt Wir lieben den VfB Wir lieben Volleyball vom See Wir steh´n auf Friedrichshafen und den VfB!