Best Practice:Trainieren mit den Stars VfB Friedrichshafen

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Best Practice Beispiel: VfB Friedrichshafen | Trainieren mit den Stars

Allgemeines

Die Teilnehmer des Feriencamps "Weilermühle" erhielten vom VfB Friedrichshafen qualifiziertes Training und Eintrittskarten für das erste Saisonspiel.

Pressemitteilung vom 11.08.2011: Im Ferienlager der Weilermühle fliegen die Volleybälle

Erstmalig wurde das Feriencamp „Weilermühle“ in diesem Jahr vom VfB Friedrichshafen unterstützt. Neben einem Zuschuss für die Campshirts waren die VfB-Profis mit einer Volleyballaktion auch direkt vor Ort. Assistenztrainer Hannes Bosch bot mehrere Trainingseinheiten für die sechs- bis elfjährigen Kinder und deren Betreuer an.

Etwa 200 Kinder spielen, basteln und toben am frühen Morgen auf dem weitläufigen Gelände des Feriencamps „Weilermühle“ in Friedrichshafen. Eine Gruppe von ungefähr 15 Kindern befindet sich auf dem vom Morgentau benetzten Gras-Volleyballfeld des Lagers. Gespannt lauschen sie den Anweisungen von Hannes Bosch, Assistenztrainer bei den Profis vom VfB Friedrichshafen, und der Jugendspielerin Katharina Duhr. „Ich werde versuchen, den Kindern auch etwas beizubringen“, so Bosch. „Aber natürlich steht der Spaß im Vordergrund.“

Nach einer kurzen Einführung geht es richtig los mit dem Baggern und Pritschen - Volleyball ist eben auch in den Ferien angesagt. Mit großen Augen wird die 15-jährige Katharina Duhr bestaunt. Denn mit 1,90 Meter Körpergröße ist sie ein Hingucker. „Ich habe Spaß, mit Kindern zu arbeiten und ihnen etwas beizubringen“, sagt die Jugendliche, für die Ihre Körpergröße im Volleyball ein echter Vorteil ist. Dass aber auch die Kinder mit Begeisterung bei der Sache sind, merkt man an den strahlenden Gesichtern. „Ich mag besonders Teamsportarten. Da ich Volleyball schon ausprobiert habe, habe ich mich heute dafür entschieden“, sagt die elfjährige Flurina Hüppop.

Da das veranstaltete Volleyballprogramm nicht ausschließlich für die Kinder bestimmt ist, haben auch die jugendlichen Betreuer ihre Freude an der morgendlichen Sportaktion. „Es macht mir einfach Spaß“, sagt beispielweise Lukas Bauer. „Immer nur Fußball ist mir viel zu langweilig und Volleyball ist doch eine tolle Sportart.“

Sowohl die Kinder als auch die Organisatoren des Feriencamps sind am Ende zufrieden. „Wir freuen uns riesig, dass wir vom VfB Unterstützung bekommen. Nicht nur das Sponsoring der T-Shirts, sondern auch die Volleyballaktion in unserem Feriencamp ist eine sehr schöne Sache, die bei den Kindern richtig gut ankommt“, sagt Hauptorganisatorin Tina Thiel. „Das ist eine wunderbare Gelegenheit, ein weiteres tolles Sportangebot in unser Campprogramm aufzunehmen.“

Bereits vor der Volleyballaktion wurden VfB-Geschäftsführer Jürgen Hauke und VfB-Manager Stefan Mau auf das Gelände des Feriencamps an der Rotach eingeladen. Die Kinder bedankten sich bei bei dieser Gelegenheit bei allen Sponsoren, die den Kindern ein zweiwöchiges Ferienprogramm ermöglichen. Als besondere Überraschung für die Organisatoren des Camps wurden alle Betreuer der Weilermühle zum ersten Heimspieltag des VfB Friedrichshafen in die ZF Arena eingeladen.