Best Practice:Tippspiel Rote Raben Vilsbiburg

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Best Practice: Rote Raben Vilsbiburg | Tippspiel im Premium Club

Allgemeines

Für die Wirtschaftspartner veranstalten die Roten Raben Vilsbiburg bei jedem Heimspiel ein Tippspiel.

Pressemitteilung vom 02.12.2010: Tippen im Premium Club

Nicht nur die Mannschaft der Roten Raben um Spielführerin Nadja Jenzewski hat an jedem Heimspieltag die Chance, zu gewinnen, sondern neuerdings auch die Mitglieder des Premium Clubs: Beim ersten Heimspieltag der Bundesligasaison 2010/2011 feierte der Spieltipp des Premium Clubs seine Premiere und war bereits ein voller Erfolg. Wolfgang Schwarz, Organisator des Tippspiels, zählte 34 begeisterte Teilnehmer, von denen erwartungsgemäß zwar niemand auf eine Niederlage der Raben gesetzt, aber wenige sich wohl ein längeres Spiel statt des klaren 3:0 erhofft hatten.

Und hier die Regularien: Bis zum Spielanpfiff ist es möglich, am Eingang der Premium Lounge einen Tippschein mit sechs verschiedenen Ankreuzmöglichkeiten (3:0, 3:1, 3:2, 0:3, 1:3, 2:3) für die Partie auszufüllen und mit einem Einsatz von fünf Euro abzugeben. Der Reinerlös der Spieltipp-Aktion wird für karitative Zwecke verwendet. Zu gewinnen gibt es einen Preis im Wert von mindestens 50 Euro, den der jeweilige Spielvermarkter spendet. Glücklicher Gewinner ist, wer das tatsächliche Endergebnis angekreuzt hat. Liegen mehrere richtige Lösungen vor, entscheidet das Los. Die Ziehung des Gewinners erfolgt nach Spielende in der Premium Lounge durch eine Spielerin der Roten Raben. Falls der Inhaber dieses Tippscheins dann aber nicht in der Lounge ermittelt werden kann, wird ein Ersatzlos gezogen. So geschehen nach dem 3:0-Erfolg der Raben gegen den Köpenicker SC Berlin. Losfee Lena Möllers musste ein zweites Mal in die Box greifen, um schließlich Gewinner Andreas Zeeh zu küren. „Mir war einfach klar, dass es hier ein 3:0 wird, wenn die Leistung stimmt“, erläuterte der 44-Jährige seinen Tipp und fügte lachend hinzu: „Außerdem muss man immer positiv denken!“ Ihm wurde von Manfred Schlarb, Vorstandsmitglied der Firma Flottweg, als Preis ein Golfset übergeben.