Best Practice:TV-Sendung Rote Raben

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Die Abendschau des Bayrischen Fernsehens sendet einen Bericht über die Mentaltrainer der Roten Raben Vilsbiburg


Pressemitteilung vom 21.03.2012

Bayerisches Fernsehen fährt auf Mentaltraining ab

Donnerstag Beitrag in der Abendschau

Beim Mentaltraining im Profisport über die Schulter schauen – eigentlich undenkbar für Außenstehende, insbesondere für Journalisten. Für BR-Sportredakteurin Corinna Halke-Teichmann und ihr Kamerateam ist dies wahr geworden. Sie erhielten Einblicke in eine Mentaltrainingseinheit der Roten Raben mit den beiden Mentalcoaches Annette Reiners und Steffen Kirchner!

„In der Redaktion waren wir alle schon sehr gespannt, wie dieser Termin verlaufen würde. Schließlich kennt man das Thema Mentaltraining höchstens von Einzelsportlern, die aus einer Krise herausfinden müssen und da dürfte man niemals mit der Kamera dabei sein!“, war Halke-Teichmann, selbst ehemalige Leistungssportlerin im Paarlauf auf dem Eis, begeistert.

Ganz anders bei den Roten Raben. Hier wird die permanente Begleitung der Spielerinnen und des gesamten Teams seit September 2011 groß geschrieben. „Gerade im Hochleistungssport müssen sich die einzelnen Spielerinnen nicht nur spielerisch, sondern auch mental weiterentwickeln, damit sie sich in den permanent hohen Drucksituationen möglichst oft an ihrer oberen Leistungsgrenze bewegen können. Darüber hinaus sind in den Profi-Mannschaftssportarten keine profilierungssüchtigen Einzelspieler gefragt, hier ist der Teamgeist enorm wichtig - und der entsteht nicht automatisch“, weiß Annette Reiners, die selbst in der 2. Volleyball-Bundesliga aktiv war.

Annette Reiners arbeitet seit 2005 mit den Roten Raben zusammen, damals beschränkte sich das Mentaltraining jedoch auf den Saisonbeginn und einzelne Saisonhöhepunkte. Dass sich aber eine komplett neu zusammengewürfelte Mannschaft nicht ganz von allein zu einem echten Team entwickelt, war den Verantwortlichen der Roten Raben klar, weshalb sie ein kontinuierliches Mentaltraining ermöglichten. Neu zum Team gestoßen ist dann Steffen Kirchner, um eine noch dichtere Begleitung und Unterstützung der Spielerinnen und der Trainer während der Saison zu gewährleisten. „Gerade nach Satzrückstand und im Tie-Break entscheidet die mentale Stärke im Kopf über Sieg und Niederlage. Wenn man sich die Tie-Break-Bilanz der Roten Raben in den letzten Jahren anschaut, spricht das Bände“, weiß Kirchner. Das Mentaltrainer-Duo Reiners und Kirchner ist nun regelmäßig bei Spieltagen dabei, führt im Vorfeld Übungen durch und ist in regelmäßigen Abständen immer wieder als Ansprechpartner für Lina Meyer und Co. da.

Das Ergebnis aus dem Hand-in-Hand-Arbeiten des gesamten von Cheftrainer Guillermo Gallardo koordinierten Trainerstabs: Die Roten Raben gehen nach der Bundesliga-Hauptrunde mit dem zweiten Tabellenplatz in die Play-offs, von dem am Anfang der Saison niemand zu träumen gewagt hätte.

Der Beitrag wird voraussichtlich am Donnerstag, 22. März, in der Abendschau des Bayerischen Fernsehens (18:00 bis 18:45 Uhr) ausgestrahlt.