Best Practice:Fanschal VfB Friedrichshafen

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Best Practice Beispiel: VfB Friedrichshafen | Fanartikel: Fanschal

Allgemeines

Der VfB Friedrichshafen verteilte im Februar 2012 einen personalisierten Fanschal an Dauerkartenbesitzer, Fanclub-Mitglieder sowie Sponsoren und Ehrengäste. Der Fanschal soll die Zugehörigkeit zum VfB symbolisieren und enthält bewusst das Logo des Hauptvereins sowie das Logo der Volleyball-Abteilung. Das Hochhalten des Fanschals bei der Begrüßung der Mannschaft bei (Heim-)Spielen soll als festes Ritual etabliert werden.

Pressemitteilung vom 14.02.2012: "Wir alle sind VfB"

Fanschal VfB.jpeg

Mit dem personalisierten Fanschal des VfB Friedrichshafen gibt es einen weiteren Grund, bei Spielen der Häfler dabei zu sein. Über 600 Schals wurden in den vergangenen Wochen mit den Namen von Dauerkartenbesitzern, Fanklubmitgliedern, Sponsoren und Ehrengästen bedruckt und ausgeteilt. Mit dem bewusst neutral gehaltenen Schal, es sind sowohl das Vereins- als auch das Volleyballlogo abgedruckt, haben alle VfB-Begeisterte die Möglichkeit zu zeigen: „Ich gehöre zum VfB, ich bin Fan, wir sind eine große Familie, egal für welche Sportart wir uns begeistern!“

„Ich habe mich einfach nur riesig gefreut“, erzählt VfB-Fanbeauftragter Rudi Krafcsik, wenn er an die Überraschung des FC Bayern München zurück denkt: „Du bist jahrelanger, treuer Fan und bekommst einen Schal mit deinem Namen überreicht. Das ist toll.“ Die Idee des deutschen Fußballrekordmeister kam gut bei Krafcsik an und so begann die Idee bei einer Besprechung in den Köpfen der VfB-Verantwortlichen zu wachsen, einen ähnlichen Schal an all die treuen VfB Friedrichshafen Fans zu verschenken.

Heraus gekommen ist ein Geschenk an das Publikum, das die Verbundenheit zum Volleyball, aber auch gleichzeitig die Zugehörigkeit zum Hauptverein symbolisiert. „Mit dem Logo des VfB Friedrichshafen e.V. und dem Logo der Volleyballabteilung wollten wir eine Gemeinsamkeit schaffen“, erklärt VfB-Manager Stefan Mau. „Jeder der den Schal hat ist Fan des VfB Friedrichshafen, egal für welche Sportart er sich begeistert. Blau-weiß, da wissen alle: der gehört zum VfB.“

Über 600 Fanschals haben die VfB-Verantwortlichen mit dem Namen von Dauerkartenbesitzern, Fanklubmitgliedern, Sponsoren, dem Verein und Ehrengästen bedruckt. Jeder Anhänger des VfB Friedrichshafen hat nun seinen eigenen, persönlichen Schal. „Das schafft Bindung an den Verein“, weiß Mau, der über die Resonanz begeistert ist. Eine „blaue Wand“, zum Zeichen dafür, dass das gesamte Publikum hinter der Mannschaft steht, soll dann bei den Heimspielen des VfB Friedrichshafen entstehen.

In den vergangenen Heimspielen wurde der Schal am Fanstand in der ZF Arena ausgegeben. „Das ging manchmal wie am Grabbeltisch zu“, erinnert sich Krafcsik. „Es war gar nicht so leicht, allen gleichzeitig ihre Überraschung zu geben.“ Eins hat der Fanbeauftragte aber immer wieder in den Augen der VfB-Anhänger gesehen: „Die pure Freude darüber, dass sie etwas personalisiertes vom VfB ihr Eigen nennen dürfen.“ Am Mittwoch (15. Februar, 20 Uhr) im Spiel gegen den Moerser SC soll der Fanschal zum ersten Mal als „Aktion“ zum Einsatz kommen.

„Jeder Fußballfan kennt diese Zeremonie, wenn die Spieler einlaufen und das gesamte Publikum den Schal hochhält“, sagt Krafcsik. Dieses Ritual soll nun auch Einzug in die ZF Arena halten. „Wir wollen nicht nur mit unseren Stimmen hinter dem VfB stehen und ihn anfeuern, sondern auch ein Zeichen setzen“, so Krafcsik. Für alle Anhänger des VfB Friedrichshafen gilt am Mittwoch somit Schalpflicht. Einerseits schützt der Begleiter bei der Kälte auf dem Weg zur Arena und kann somit nicht vergessen werden. Andererseits soll die blaue Wand das erste Mal geprobt werden. „Das wäre doch gelacht, wenn wir uns damit gegen Moers nicht noch mehr Respekt verschaffen können“, sagt der Fanbeauftragte.