Best Practice:Ballkind Rote Raben Vilsbiburg

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Best Practice Beispiel: Rote Raben Vilsbiburg | Ballholer: Raben zeichnen die fleißigsten Ballmädchen aus

Allgemeines

Nach der Saison 2009/10 zeichneten die Roten Raben Vilsbiburg die "fleißigsten" Ballholer mit einer besonderen Belohnung aus.

Pressemitteilung vom Mai 2010: Raben zeichnen die fleißigsten Ballmädchen aus

Wenn die Saison abgeschlossen ist, dann ist die Zeit der Statistiken. Da werden die herausragenden Merkmale der einzelnen Spielerinnen akribisch unter die Lupe genommen. Doch Nina Knäble führt auch eine andere Statistik: Sie organisiert für jedes Heimspiel der Roten Raben die jungen Damen, die sich rund ums Spielfeld um einen geregelten Ablauf kümmern. Da sind die Mädels, die den Spielerinnen die Bälle zurollen. Dann Mädels, die das Spielfeld bei jeder Auszeit wischen und Mädels, die Schweißflecken der Spielerinnen auf dem Spielfeld aufwischen. Nina Knäble hat akribisch festgehalten, welches Mädchen wieviele Einsätze hatte.

Die Fleißigsten wurden jetzt in der Geschäftsstelle der Roten Raben mit einer Belohnung überrascht und Florian Stanglmayer betonte, dass ohne den Einsatz der Mädchen die Spiele der ersten und zweiten Mannschaft nicht durchführbar wären. Katja Wühler lobte die Mädchen zudem für ihren Einsatz, da sie in anderen Hallen schon ganz anderes Engagement kennengelernt hat. Florian Stanglmayer ergänzte, dass auch die Schiedsrichter und CEV-Beauftragten stets voll des Lobes für die Vilsbiburger Ballmädchen sind.

27 Mal war in der abgelaufenen Saison Patricia Knäble aktiv, Martina Broden brachte es auf 17 Mal und Hilde Gruber auf 16 Mal. Insgesamt waren 19 Mädchen, die auch in der Jugend der Roten Raben Volleyball spielen als Ballmädchen aktiv.