Best Practice:Abschieds-Gala evivo Düren

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Best Practice Beispiel: evico Düren | Abschiedsspiel anlässlich Verabschiedung von Spielern

Allgemeines

Anlässlich der Verabschiedung von Sven Anton und Ilja Wiederschein veranstaltete evivo Düren am 28.05.2011 eine Abschieds-Gala.

Pressemitteilung vom 01.06.2011: Großer Bahnhof für große Persönlichkeiten

Die Saison in der Volleyball-Bundesliga war schon einen Monat lang Geschichte. Und trotzdem wurde in Düren noch einmal gebaggert und gepritscht. Das Abschiedsspiel für zwei große Figuren des Dürener Volleyballs stand auf dem Programm. 600 Zuschauer in der ARENA Kreis Düren und etliche Weggefährten aus den vergangenen Jahren waren dabei, als Sven Anton und Ilja Wiederschein verabschiedet wurden. Die Fans haben „Auf Wiedersehen“ gesagt zu Sven Anton, der neun Jahre als Spieler und drei als Trainer erfolgreich gearbeitet hat. Selbigen Abschiedsgruß gab es für Ilja Wiederschein, der Anfang Dezember nach sechs Jahren in Düren zurückgetreten war. Die größten evivo-Erfolge sind eng mit den Namen Anton und Wiederschein verbunden. Zum Abschied stellten Susi und Ilse jeweils ein Team. Das Ergebnis war unwichtig. Was zählte war der Spaß. „Ich hatte heute ganz großen Spaß“, sagte Anton. „Und jetzt machen wir noch einen drauf“, kündigte Wiederschein nach der Partie an, was später im DTV-Klubheim Realität wurde: eine stimmungsvolle Feier. Mitgefeiert haben unter anderem die ehemaligen Dürener Spieler Malte Holschen, Vladimir Rakic, Artur Augustyn, Tilo Koch oder Andy Peterhoff. Ebenfalls mit dabei: Antons ehemaliger Beachvolleyball-Partner Stefan Pommerenke oder sein ehemaliger Trainer Sören Resch.

Die Dürener Volleyball-Familie bedankt sich bei Ilse und Susi für viele Jahre vollen Einsatz, große Erfolge und für zwei Typen, die ihr Herz am rechten Fleck tragen!

Pressemitteilung vom 19.05.2011: Die Abschieds-Gala

Es wird ein großer Bahnhof für zwei wichtige Personen des Dürener Volleyballs: Am 28. Mai werden Sven Anton und Ilja Wiederschein offiziell verabschiedet. Um 17 Uhr steigt ein Volleyballspiel der besonderen Art in der ARENA Kreis Düren. Der Eintritt ist frei! Auf dem Feld stehen werden etliche Weggefährten von Ilja und Sven. Beispielsweise die ehemaligen evivo-Spieler Till Lieber, Malte Holschen, Vladimir Rakic oder Artur Augustyn. Weiterhin wird beispielsweise Stefan Pommerenke, der mit Sven Anton eines der erfolgreichsten Beach-Duos der 90er Jahre bildete, in Düren aufschlagen. Nach langer Zeit auch wieder im Dürener Trikot: Ex-Zuspieler Tilo Koch. Weitere Überraschungsgäste aus „Susis und Ilses“ Volleyball-Vergangenheit werden erwartet.

Die evivo-Mannschaft wird auch dabei sein, insofern die Spieler nicht mit der Nationalmannschaft in Bulgarien unterwegs sind. Die Aufgabe der Mannschaft: Sie werden als Ballroller und Quickmopper eingesetzt und vielleicht auf dem Spielfeld. Mit diesem Spiel will evivo die großen Verdienste von Sven Anton und Ilja Wiederschein würdigen. Anton war 12 Jahre lang Trainer und Spieler in Düren, Wiederschein hat die Mannschaft sechs Jahre lang als Regisseur geführt. Beide Namen sind eng mit den größten Erfolgen im Dürener Volleyball verbunden.

Sollte bis zu dem Spiel feststehen, welche Spieler aus dem aktuellen Kader die Mannschaft verlassen, dann werden diese natürlich auch herzlich verabschiedet.