Videosharing/Mailing: Unterschied zwischen den Versionen

Aus VBL-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 11: Zeile 11:
  
  
[[Kategorie:Spielbetrieb]][[Kategorie:Sport]][[Kategorie:Ordnungs- und Regelwerk]][[Kategorie:J2015]]
+
[[Kategorie:Spielbetrieb]][[Kategorie:Sport]][[Kategorie:Ordnungs- und Regelwerk]][[Kategorie:J2016]]

Version vom 8. Juli 2016, 11:59 Uhr

Allgemeines

Auf dieser Seite werden alle Rundmails an die Videosharing-Verantwortlichen der Vereine archiviert.

16.09.2014: Rundschreiben: Videosharing Saison 2014/15

Ab dieser Saison punktet die Volleyball Bundesliga mit der Einbindung des Videosharings im VBL-SAMS. Gemeinsam mit den Entwicklern der Volleyball IT GmbH haben wir in den vergangenen Wochen intensiv an der Implementierung des Services in SAMS gearbeitet. Wir haben das neue System ausgiebig getestet und möchten Sie hiermit über Neuerungen und die zukünftige Handhabung informieren.

Der Up- und Download der Spielvideos erfolgt zukünftig direkt über Ihren individuellen Zugang im VBL-SAMS.

Hinweise zur technischen Handhabung finden Sie im SAMS-Wiki: http://wiki.sams-server.de/wiki/Memberpage:match_video_sharing
Allgemeine Hinweise zum Videosharing finden Sie im VBL-Wiki: http://www.vbl-wiki.de/wiki/Videosharing

Die Videos werden in einer Google-Cloud gespeichert. Mit der Entscheidung für Google erzielen wir eine höhere Bandbreite und somit einen entsprechenden Leistungszuwachs. Der einzige limitierende Faktor bleibt zukünftig die Internetverbindung des Benutzers.

Folgende Mannschaftsfunktionäre können Videos hochladen: Videosharing, Statistiker, Spielstatistik Data Volley und der Mannschaftsverantwortliche. Die Downloadfunktion steht folgenden Funktionären zur Verfügung: Videosharing, Statistiker, Spielstatistik Data Volley, Trainer, Co-Trainer und Co-Trainer (Scout). In den kommenden Wochen werden wir das Nutzerverhalten beobachten und prüfen, ob eine Regulierung der Zugriffszahlen pro Verein und Video erforderlich ist. Sollten Sie noch keine individuellen SAMS-Zugangsdaten besitzen, fragen Sie diese bitte bei Ihrem jeweiligen Mannschaftsverantwortlichen an. Wir weisen nochmals darauf hin, dass die Weitergabe der eigenen SAMS-Zugangsdaten strikt untersagt ist.