Spielerlizenz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 16: Zeile 16:
  
 
Die Spielerlizenz ist zusammen mit der [[Mannschaftsmeldeliste]] vor Spielbeginn vorzulegen.
 
Die Spielerlizenz ist zusammen mit der [[Mannschaftsmeldeliste]] vor Spielbeginn vorzulegen.
 +
 +
==Lizenztypen==
 +
Es gibt folgende Lizenztypen:
 +
* VBL-Spielerlizenz (GER): für Spieler, deren Urpsprungsverband der DVV ist
 +
* VBL-Spielerlizenz (ITC): für Spieler, deren Urpsprungsverband nicht der DVV ist und ein [[ITC | Internationales Transfer Zertifkat (ITC)]] benötigen
 +
* VBL-Spielerlizenz (BSP): für Spieler, die in einer Mannschaft spielen, die mittels Sonderspielrecht am Spielbetrieb teilnimmt (Bundesstützpunktspieler)
 +
* VBL-Doppelspielrecht: für Spieler, die bereits eine Spielberechtigung in einer niedrigeren Spielklasse besitzen und ein Doppelspielrecht in der Bundesliga erhalten
  
 
==Ordnungs- und Regelwerk==
 
==Ordnungs- und Regelwerk==

Version vom 12. August 2019, 13:01 Uhr

Allgemeines

Jeder Spieler in der Bundesliga benötigt eine Spielerlizenz, um am Spielbetrieb teilnehmen zu können.

Beantragung

Muster ePass.jpg

Die Beantragung einer Spielerlizenz erfolgt im VBL-SAMS durch den Verein. Der Spieler bestätigt den Antrag ebenfalls im VBL-SAMS, ehe der Antrag schließlich im VBL-Center bearbeitet wird.

Mit dem Antrag sind nachfolgende Angaben, Erklärungen bzw. Dateiuploads bereitzustellen:

Die Spielerlizenz ist zusammen mit der Mannschaftsmeldeliste vor Spielbeginn vorzulegen.

Lizenztypen

Es gibt folgende Lizenztypen:

  • VBL-Spielerlizenz (GER): für Spieler, deren Urpsprungsverband der DVV ist
  • VBL-Spielerlizenz (ITC): für Spieler, deren Urpsprungsverband nicht der DVV ist und ein Internationales Transfer Zertifkat (ITC) benötigen
  • VBL-Spielerlizenz (BSP): für Spieler, die in einer Mannschaft spielen, die mittels Sonderspielrecht am Spielbetrieb teilnimmt (Bundesstützpunktspieler)
  • VBL-Doppelspielrecht: für Spieler, die bereits eine Spielberechtigung in einer niedrigeren Spielklasse besitzen und ein Doppelspielrecht in der Bundesliga erhalten

Ordnungs- und Regelwerk