Spielablaufprotokoll

Aus VBL-Wiki
Version vom 31. Oktober 2021, 17:50 Uhr von Ackermann (Diskussion | Beiträge) (→‎Variante 3: International)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Allgemeines

Die Umsetzung des offiziellen, von der VBL-Geschäftsführung verabschiedeten Spielablaufprotokolls wird von allen Vereinen der Volleyball Bundesliga gefordert. Der Ablauf orientiert sich im Wesentlichen an den internationalen Gepflogenheiten und weicht bei allen Spielen lediglich wie folgt ab:

  • die Heimmannschaft hat unabhängig vom Ergebnis der Auslosung im ersten Satz das Recht, die Spielfeldseite zu wählen; der Gewinner der Auslosung wählt das Recht, den ersten Aufschlag auszuführen oder ihn anzunehmen (LST 29.3.1, Regel 7.1.1 Internationale Spielregeln);
  • der Spielablauf kann in nachfolgenden Punkten abweichen, sofern die Gastmannschaft und das Schiedsgericht innerhalb der festgelegten Fristen über den geänderten Ablauf informiert wurden (LST 29.4 ff.):
    • das Aufwärmen der Mannschaften kann bis zu 10 Minuten vor Spielbeginn enden; in der verbleibenden Zeit findet die Mannschaftsvorstellung statt;
    • das Aufwärmen der Mannschaften kann in einer Nebenhalle stattfinden;


Bei den Spielen der Volleyball Bundesliga ist außerdem die Ehrung des Most Valuable Player (MVP) vorzunehmen.

Übersicht verschiedener Spielablaufprotokolle

Spielablaufprotokoll Corona: Diese Variante wird in 2021/22 standardmäßig in der 1. und 2. Bundesliga verwendet:

  • gemeinsames offizielles Aufwärmen (Einschlagen);
  • Vorstellung der kompletten Mannschaften unmittelbar vor Spielbeginn;
  • MVP-Ehrung nach Beendigung des Spiels in abgewandelter Form;
  • Mannschaftsvorstellung mit Dauer von 5 min (standardmäßig kein verlängertes Vorstellungsprozedere);
  • Vorstellungs-/Begrüßungsszenario komplett OHNE Shake-Hands (Mannschaften, Trainer, Schiedsgericht);
  • es wird mit fünf Spielbällen gespielt (abweichend vom bisherigen 3-Ball-System);
  • Rückkehr zum regulären Courtpersonal (5 Ballholer/ 2 Wischer) in den 1. Bundesligen; in den 2. Bundesligen weiterhin reduziertes Courtpersonal (3 Ballholer);
  • keine Verabschiedung per Hand-Shake zwischen den Mannschaften und dem Schiedsgericht nach Spielende;
  • Verabschiedung zwischen den Mannschaften untereinander nach Spielende OHNE Shake-Hands, stehend an ihrer jeweiligen Angriffslinie;
  • standardmäßig KEINE 10-Minutenpause, sondern nur die reguläre 3-min-Pause (6-min-Pause bei TV-Spielen der 1. Bundesliga Frauen); Ausnahmen können bis spätestens 3 Werktage vor dem jeweiligen Spieltag bei der Spielleitung begründet beantragt werden (NICHT bei TV-Spielen); eine Beantragung am Spieltag beim Schiedsgericht ist nicht möglich;
  • standardmäßig KEIN Showprogramm; Ausnahmen können bis spätestens 3 Werktage vor dem jeweiligen Spieltag bei der Spielleitung begründet beantragt werden;
  • alle Beteiligten tragen dauerhaft eine medizinische Maske, sowohl auf als auch abseits der Spielfläche; Ausnahmen bilden lediglich folgende Personengruppen (aktive Beteiligte):
    • die Spieler auf der Spielfläche;
    • die Schiedsrichter/Linienrichter auf der Spielfläche;
    • die Offiziellen der Mannschaften auf der Spielfläche (eingetragene Personen im Spielberichtsbogen/elektronischen Spielbericht);
    • der Moderator/DJ während der Ausübung seiner Tätigkeit (gilt nicht beim Führen von Interviews mit Spieler*innen oder bei der MVP-Ehrung, etc. > dort ist eine medizinische Maske zu tragen);
  • Spielablaufprotokoll Corona 2021/22


Variante 1: Standard 1. und 2. Bundesliga

  • Aufschlag-Annahme vor dem Spiel;
  • gemeinsames offizielles Aufwärmen (Einschlagen);
  • Vorstellung der kompletten Mannschaft unmittelbar vor Spielbeginn;
  • MVP-Ehrung nach Beendigung des Spiels;
  • Spielablaufprotokoll/Variante 1

Variante 2: DVV-Finalspiele/Bundesspielwart

  • Vorstellung der kompletten Mannschaft vor dem offiziellen Aufwärmen (Einschlagen);
  • Vorstellung der Starting Six nach dem offiziellen Aufwärmen (Einschlagen);
  • Aufschlag-Annahme vor dem Spiel;
  • Spielablaufprotokoll/Variante 2

Variante 3: International

Ordnungs- und Regelwerk