Saisoneröffnungsspiel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus VBL-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Allgemeines==
 
==Allgemeines==
Die Saisoneröffnungsspiele sind neben dem DVV-Pokalfinale eines der größten Volleyball-Events des Jahres und das langersehnte Ende der bundesligafreien Zeit. In der Saison 2010/11 veranstaltete die VBL erstmals ein herausgehobenes Saisoneröffnungsspiel in der 1. Bundesliga der Männer. Seit der Saison 2011/12 sollen die Saisoneröffnungsspiele in der 1. Bundesliga der Frauen und Männer etabliert werden.
+
Die Saisoneröffnungsspiele wurden von der Saison 2010/11 bis zur Saison 2015/16 durch die VBL veranstaltet. Es handelte sich dabei um herausgehobene Spiele des 1. Spieltags. Seit 2016/17 wurden die Saisoneröffnungsspiele durch den [[Supercup]] abgelöst.
Im Rahmen des ersten Events der neuen Saison haben die Vereine die Gelegenheit, sich der gesamten Volleyballwelt zu präsentieren und den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern. Neben der Werbung für den eigenen Verein, sollen die Spiele auch eine Werbung für den gesamten Volleyballsport sein und möglichst viele Zuschauer anlocken.
 
  
 
==Merkmale==
 
==Merkmale==
Zeile 15: Zeile 14:
  
  
[[Kategorie:Eventisierung]][[Kategorie:PR]][[Kategorie:Spielbetrieb]][[Kategorie:J2016]][[Kategorie:X]]
+
[[Kategorie:Eventisierung]][[Kategorie:PR]][[Kategorie:Spielbetrieb]]

Aktuelle Version vom 27. August 2018, 16:39 Uhr

Allgemeines

Die Saisoneröffnungsspiele wurden von der Saison 2010/11 bis zur Saison 2015/16 durch die VBL veranstaltet. Es handelte sich dabei um herausgehobene Spiele des 1. Spieltags. Seit 2016/17 wurden die Saisoneröffnungsspiele durch den Supercup abgelöst.

Merkmale

  • Spiel findet drei bis ein Tag vor dem ersten Spieltag statt (Mittwoch-Freitag)
  • Sportlich attraktive Spielpaarung
  • Hochwertige Spielhalle/Arena
  • Nach Möglichkeit Live-Übertragung auf VBL.TV
  • Rahmenprogramm, u.a.:
    • Präsentation des Meisterschale
    • Präsentation aller Bundesligamannschaften
    • Showprogramm
  • Gremiensitzungen der Bundesligisten, Medienrunde u.a. am Rande der Veranstaltung