Best Practice:Storytelling Sponsoreneinladung Schweriner SC

Aus VBL-Wiki
Version vom 13. Januar 2010, 17:10 Uhr von DSattler (Diskussion) (Die Seite wurde neu angelegt: „ Best Practice Beispiel: Schweriner SC | Storytelling Sponsoreneinladung ins "Bolero" ==Allgemeines== Auf Einladung eines Sponsors gönnte sich die Mannschaf…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Best Practice Beispiel: Schweriner SC | Storytelling Sponsoreneinladung ins "Bolero"

Allgemeines

Auf Einladung eines Sponsors gönnte sich die Mannschaft des Schweriner SC eine besondere "Entspannungsübung". Neben einem Kurzbericht gab es auf der Internetseite des Schweriner SC eine umfangreiche Fotogalerie dieses Abends.

Pressemitteilung vom 11.11.2009

Frei nach dem Motto „Man gönnt sich ja sonst nichts“ legten die Volleyballerinnen des SSC am Dienstagabend eine Entspannungsübung im Schweriner Restaurant „Bolero“ ein. Hinter ihnen liegt eine Aufwärmphase mit zwei gewonnenen Spielen (Aachen und Münster) in der laufenden Bundesligasaison, vor ihnen am kommenden Sonnabend der schwere Gang nach Stuttgart, dem derzeitigen Tabellenführer in der 1. Bundesliga (8:0 Punkte).

Da kam den Mädels die Einladung von Sponsor und „Bolero“-Chef Donald Wiek gerade recht, zumal sich die komplette Mannschaft und das Trainerteam ein Stelldichein in der Keilerhütte und im Restaurant gaben. Bei Kasslerbraten mit Speckbohnen und verführerischen Cocktails pflegten die Volleyballerinnen ihren Teamgeist und fanden dann nach etwa zwei Stunden den Weg ins häusliche Nest. Denn am Tag darauf war wieder hartes Training angesagt.

Weiterführende Links