Best Practice:Storytelling Führerscheinprüfung Rote Raben Vilsbiburg

Aus VBL-Wiki
Version vom 19. Februar 2010, 13:18 Uhr von DSattler (Diskussion) (Die Seite wurde neu angelegt: „ Best Practice Beispiel: Rote Raben Vilsbiburg | Storytelling Führerscheinprüfung, Kooperation Fahrschule ==Allgemeines== Dank der Wirtschaftspartnerschaft…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Best Practice Beispiel: Rote Raben Vilsbiburg | Storytelling Führerscheinprüfung, Kooperation Fahrschule

Allgemeines

Dank der Wirtschaftspartnerschaft mit einer örtlichen Fahrschule ermöglichen die Roten Raben Vilsbiburg ihren Spielerinnen den Erwerb des PKW-Führerscheins.

Pressemitteilung vom 06.02.2010: "P" kurvt jetzt durch Vilsbiburg

Ein schönes Geschenk hat sich Sarah Petrausch selbst gemacht. Sie hat kürzlich ihre Führerscheinprüfung geschafft und kurvt nun auch mit einem der schicken Raben-Polos durch Vilsbiburg. Seit Anfang November hat sie in der Fahrschule von Niki Eglseder Theorie gepaukt, um alle Verhaltensregeln der Straßenverkehrsordnung zu lernen.

Das umfangreiche Trainings- und Spielprogramm der vergangenen Wochen brachte die 19-jährige Außenangreiferin immer wieder in die Bredouille, doch dank der Flexibilität der Fahrschule wurde hier eine geeignete Lösung gefunden. „Wir haben für Sarah einfach Extraschichten organisiert, wenn es in ihren Trainingsplan passte“, so Niki Eglseder, der die Roten Raben schon lange Jahre unterstützt und nun eine Sponsorpartnerschaft mit Raben-Manager Klaus-Peter Jung-Kronseder vereinbart hat.

Erste Nutznießerin dieser Partnerschaft war Sarah Petrausch, die bei der praktischen Ausbildung von Markus Meder unter seine Fittiche genommen wurde. Er wird Sarah Petrausch wohl noch für einige Zeit in Erinnerung behalten. Sie war der erste Führerscheinprüfling, die ihren Fahrlehrer vor der Prüfung beruhigt hatte. „Ich habe das Gefühl, du bist nervös. Das brauchst du nicht“, meinte sie zu Markus Meder, bevor sie sich hinter das Steuer klemmte und souverän die Fahrprüfung meisterte. „Der Prüfer hatte nichts zu bemängeln, lediglich in der Theorieprüfung hatte sie eine Frage nicht richtig beantwortet“, so Niki Eglseder.

Der Fahrschulleiter, der sich als großer Rabenfan outet, wünschte der Fahranfängerin Sarah Petrausch stets unfallfreie Fahrt und den Raben das nötige Quäntchen Glück im weiteren Verlauf der Saison.