Athletenbetreuerlizenz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus VBL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Allgemeines)
 
Zeile 2: Zeile 2:
 
Ein [[Athletenbetreuer]], der auf der Mannschaftsbank Platz nehmen möchte, benötigt in der Bundesliga eine spezielle Bundesliga-Athletenbetreuerlizenz. Sie ist vereinsunabhängig und unbeschränkt gültig. Die Lizenz wird durch den Verein oder Lizenzinhaber im [[VBL-SAMS]] beantragt.
 
Ein [[Athletenbetreuer]], der auf der Mannschaftsbank Platz nehmen möchte, benötigt in der Bundesliga eine spezielle Bundesliga-Athletenbetreuerlizenz. Sie ist vereinsunabhängig und unbeschränkt gültig. Die Lizenz wird durch den Verein oder Lizenzinhaber im [[VBL-SAMS]] beantragt.
 
<br/>
 
<br/>
[[File:Muster Athletenbetreuerlizenz.jpg|thumb|500px]]
+
[[File:Muster Athletenbetreuerlizenz.jpg||thumb|500px]]
 
Die Lizenz ist für folgende Athletenbetreuer erforderlich:
 
Die Lizenz ist für folgende Athletenbetreuer erforderlich:
 
* Co-Trainer ohne DOSB-Lizenz
 
* Co-Trainer ohne DOSB-Lizenz

Aktuelle Version vom 12. August 2019, 15:00 Uhr

Allgemeines

Ein Athletenbetreuer, der auf der Mannschaftsbank Platz nehmen möchte, benötigt in der Bundesliga eine spezielle Bundesliga-Athletenbetreuerlizenz. Sie ist vereinsunabhängig und unbeschränkt gültig. Die Lizenz wird durch den Verein oder Lizenzinhaber im VBL-SAMS beantragt.

Muster Athletenbetreuerlizenz.jpg

Die Lizenz ist für folgende Athletenbetreuer erforderlich:

  • Co-Trainer ohne DOSB-Lizenz
  • Co-Trainer (Scout) ohne DOSB-Lizenz
  • Physiotherapeut


Mit dem Antrag sind nachfolgende Angaben, Erklärungen bzw. Dateiuploads bereitzustellen:

Die ausgedruckte Athletenbetreuerlizenz ist zusammen mit der Mannschaftsmeldeliste vor Spielbeginn vorzulegen.

Ordnungs- und Regelwerk